6 Mailänderli in Schwede: Teil I

Nanu, wieso sind es jetzt denn plöztlich 6 Mailänderli in Schweden? Die Antwort ist einfach: Nach Weihnachten hat mich meine ganze Familie hier in Uppsala besucht. Ich habe mich natürlich riesig gefreut! 😀

Hier ein paar Eindrücke von unserer Familienzeit in Schweden:

Am ersten Tag erkundeten wir gemeinsam Uppsala, es war super, meiner Familie meine neue Heimat etwas näher zu bringen.

Vor dem Schloss in Uppsala…

…und natürlich dürfen auch die Familienselfies nicht fehlen!

Einmal mehr: Die Domkirche in Uppsala – die grösste Sehenswürdigkeit, welche die Stadt zu bieten hat. Natürlich besichtigten wir auch diese mit meiner Familie.

Die vier Mailänder-Geschwister – endlich wieder vereint. Nun ist es Zeit, Neckereien und andere Freundlichkeiten auszutauschen für die vergangenen vier Monate… 😉

Nachdem ich solange allein gewohnt habe, tut es richtig gut, wieder mal ein bisschen mehr Aktivität zu Hause anzutreffen!

Und natürlich durfte auch die Fika nicht fehlen. Leider war die Schweizeri bereits ausgebucht, als wir pünktlich um 3 Uhr nachmittags das Bedürfnis nach einem heissen Kaffee und etwas Süssem verspürten… Zum Glück fanden wir dann aber ein Plätzchen im Café Linné, das auch sehr zu empfehlen ist, falls ihr einmal in Uppsala sein solltet…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.